„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“ 
Nach diesem Motto handeln zwei Hilfeprojekte, die in besonderer Weise im selben Geist wie die ALfA handeln und auch von Spenden leben. 


Die Casa Angela in Bad Münstereifel-Schönau ist seit 1991 zu einer Anlaufstelle für viele junge Frauen geworden, die beim Start ins Leben als Erwachsene auf verschiedene Weise belastet sind. Erfahrungen von häuslicher Gewalt, Missbrauch oder emotionaler Ausbeutung hindern sie daran, selbstbewusst und zuversichtlich die anstehenden Aufgaben anzugehen.


http://www.casa-angela.de/index.html
 



Haus Heisterbach ist ein Wohnhaus für schwangere und alleinerziehende Frauen und ihre Kinder, verbunden mit einem Hilfs- und Informationszentrum. Im Siebengebirge auf dem Gelände der ehemaligen Zisterzienserabtei Heisterbach gelegen, ist das Haus vom Berg- und Talbereich Königswinters gleichermaßen gut zu erreichen. In Haus Heisterbach finden Frauen mit ihren Kindern, die sich durch eine Schwangerschaft in einer akuten Notsituation befinden oder aus anderen Gründen in eine existentielle Krise geraten sind, vorübergehend ein Zuhause. Das Besondere: Haus Heisterbach wird von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern getragen und ausschließlich durch Spenden finanziert. Ziel der Arbeit ist es, “Hilfe zur Selbsthilfe“ zu leisten.

Mit der Kleiderstube  „Heisternestchen – Second Hand für kleine Leute“ gibt es ein allgemein zugängliches Angebot an Kinderkleidung, Spielzeug, Schwangerenbekleidung und Kindermöbeln.  

 

http://www.haus-heisterbach.de